Mitschriebliste zur Fortbildung Lebenslanges Lernen im Beruf (Fobi LLL IN)

Nordbahnhof IngolstadtEs wurde aber auch Zeit dafür … noch nie vorher hat sich eine Institution aus dem deutschen Bibliothekswesen derart intensiv mit Lebenslangem Lernen im Beruf befasst, wie es die Kommission für Aus- und Fortbildung des Bibliotheksverbunds Bayern (KAF) in Kooperation mit der Bibliotheksakademie Bayern am 20.09.2017 unter dem Dach der Technischen Hochschule Ingolstadt (Bibliotheksdirektion: Doris Schneider) tat.

Da ich der festen Überzeugung bin, dass eine bibliothekarische Fort-, Aus- oder Weiterbildung mit der Sparte Erwachsenenbildung (= Lernbegleitung) Hand in Hand gehen muss, um den Anforderungen des eigenen Berufsfeldes wie auch der ihrer Kund(inn)en heute wie in Zukunft gerecht zu werden, wollte ich kein Wort von diesem (für mich) historischen Moment verpassen! Nach dem Motto: “Wissen vermehren, nicht einsam horten!” hier die Übersicht zu allen Beiträgen.

Reihe “Fobi LLL IN”

Mitschrieb zur Fortbildung Lebenslanges Lernen im Beruf: Individuell, virtuell, informell?

(1) Wir müssen uns Regeln geben – sagt Widuckel

(2) Männlich, 40 Jahre, Berufserfahrung – sagt Schweiger

(3) Was genau sind Systembibliothekare? – fragt Muschalek

(4) Bibliotheken betreiben digitale Mimikry – sagt Siems

(5) Der Fortbildung einen Sinn geben – sagt Simpson

(6.1) Personal ist wertvollste Ressource – sagt Bauer-Krupp

(6.2) Es kann nicht jeder auf eine Fortbildung fahren – sagt Bauer-Krupp

(7) Es löst nicht alle Probleme – sagt Cornelia Leiß

(8) Ich mache das heute zum ersten Mal – sagt Petra Strunk

(9) Ich habe von vielen unglaublich viel gelernt – sagt Schneider

Ein kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.