WEGA-Team-Festtagswünsche, und eine dringende Bitte!

Hannover Hauptbahnhof, Eingangshalle mit Weihnachtsdeko

Das festlich geschmückte Entrée des Hannover’schen Hauptbahnhofs steht für alle meine Bahnreisen 2017 zu unseren werten Kundinnen und -kunden, denen wir hiermit Friedliche, reich an Lichtern, Familien und Freunden versehene Weihnachstzeit wünschen!

Es ist ja nicht immer so, dass alles glatt läuft. Diesen Bahnhof fotografierte ich auf eine meiner “Odyseen”, die mich von Potsdam über Berlin, wo ein ICE ausfiel, nach Hannover und von dort aus mit dem Taxi (über 400 km bei Schneematsch im Spessart) nach Bamberg brachte, wo ich um 3 Uhr morgens leicht neben der Kappe ankam. Der Grund war ein sogenannter “Personenschaden” im Berliner Raum.

Ja, es gibt unter uns Menschen, die keinen Ausweg mehr sehen. Sie stören den Ablauf, vielleicht im letzten Moment sogar ganz bewusst. Sie setzen ein Zeichen: “Nichts geht mehr!”

Bitte! Geben und Nehmen Sie!

Wenn Sie die Andeutung von Zeichen in Ihrem eigenen Kolleg(inn)enkreis sehen, jemand ist “am Rande”, wirkt kummervoll, teilnahmslos oder schwer überfordert,  – sehen Sie nicht weg! Sagen Sie ihr oder ihm wenigstens diesen einen Satz, und sei es auch nur “ganz nebenbei”:

“Du bist / Sie sind nicht allein – komm/en zu mir, wenn es dir / Ihnen schlecht geht – jederzeit!”

Und allen, die gerade mit sich kämpfen, wünschen wir nun viel Mut und Zuversicht, denn es gib IMMER Wege aus dem Dunkel. Nehmen Sie Hilfe an!

Wenn ich ein wenig vorsorglich für das Betriebsklima und ein gutes Arbeiten duch meine Arbeit etwas beitragen kann, dann geht es mir nicht ausschließlich darum, Geld zu verdienen. Sondern, weil ich das gerne tun – für mich und für Sie und für eine bessere Welt. Alles Gute für Sie!

Ilona Munique und
Reinhold Burger

Das WEGA-Team – für Bibliotheken & mehr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.