Studienreise Luxemburg (6): Mullerthal

Schiessentümpel im Mullerthal, LuxemburgJean-Marie Reding kann nicht nur Stadt, sondern auch Land und Fluß. Das Müllertal / Mullerthal / Mëllerdall hat’s uns angetan, von dem ich in einem meiner gefühlt tausend DB-Mobil-Heftchen gelesen hatte. Ein Punkt weniger auf meiner Liste, und ein Punkt mehr fürs kleine Nachbarländchen Luxemburg!

Felsformation im Mullerthal, LuxemburgDer Einstieg in die “Kleine Luxemburger Schweiz” begann und endete außerhalb Consdorf auf einem neu ausgestalteten Parkplatz. Der meist schluchtartige Natur- und Geopark erinnerte mich tatsächlich auch an die Fränkische Schweiz, aber um ein paar Hausnummern üppiger ausgestattet. Da wie dort faszinieren die Felsformationen und Erkundungsgänge in pittoresken Felsspalten und Höhlungen.

Felsabbruch im Mullerthal, LuxemburgSchön das viele Grün, die Fußpfade und Ausblicke, wenngleich Bäume häufig die Sicht einschränkten. Bei uns zuhause hat man vor einigen Jahren mal wieder Sichtachsen herausgeschlagen, die sich jedoch schnell wieder füllen. Genau so, wie die teils enormen Schäden, die vom letzten Sturm verursacht wurden. Auch das Becken des Schiessertümpels war mittlerweile wieder freigeräumt und die drei “höchsten” Wasserfälle Luxemburgs ergossen sich kaskadenartig ins grüne Becken des Schiessentümpels / Schéissendëmpels. Märchenhaft! Da störte selbst die nahegelegene Fahrstraße nicht allzu sehr.

Der etwa 112 Kilometer lange Mullerthal-Rail ließe sich in Mehrtageswanderungen rauf- und runterwandern. Wir könnten uns gut vorstellen, hier eine längere Tour zu planen. Campingplätze und Herbergen gäbe es genügend.

Kleine Boote im Wasserbecken im Merlepark (Merl-Belair)Vorab dieser wunderbaren Nachmittagstour schlenderten wir in der Stadt durchs Petrussetal, doch diesmal in westliche Richtung. Im Merlepark, der ein richtiger Familientreffpunkt ist, lernten wir die Multikulturalität des Bedienpersonal kennen. Perfekt deutsch sprechend, weil in Syrien geboren und in einem von vielen Deutschen besuchten Hotel in der Türkei “aufgewachsen”, mussten wir ausnahmsweise nicht rätseln, was zu bestellen war. Unser Tipp am Ende der 7 Reiseberichte lautet: Den Google-Übersetzungsdienst voreinstellen auf Deutsch-Französisch bzw. andersherum, denn mit Englisch kommt man schwer nur durch, so unglaublich das auch klingen mag.

Hier endet unsere gemeinsame Studienreise mit privatem Anschlusstermin. Schön, dass ihr mit dabei wart! Alle Berichte im Anschluss der Fotogalerie. Und herzlichsten Dank an Jean-Marie für seine tolle Führungen all die Tage! Klasse, dass du dir Zeit für uns genommen hast – gerne Gegenbesuch in Bamberg!

Fotogalerie Merlepark und Mullerthal, Luxembourg

Alle Berichtsteile zur Studienreise nach Luxemburg

1. Studienreise Luxemburg (1): Cité Bibliothèque

2. Studienreise Luxemburg (2): Curia Europa

3. Studienreise Luxemburg (3): Bibliothek des Gerichtshofs der EU

4. Studienreise Luxemburg (4): Nationalbibliothek

5.1. Studienreise Luxemburg (5.1): Stadtführung, Teil 1

5.2. Studienreise Luxemburg (5.2): Stadtführung, Teil 2

6. Studienreise Luxemburg (6): Mullerthal (Dieser Bericht hier)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.