“Kein schöner Land in uns’rer Zeit …” – Iphofen, Steigerwald

Rödelseer Tor, IphofenDieser Liedbeginn fällt mir zwangsläufig ein, wenn ich in meiner Heimat unterwegs bin. Diesmal in Iphofen, einer romantischen Weinstadt im unterfränkischen Landkreis Kitzingen im Steigerwald. Liebevoll gepflegtes Fachwerk, geschmeidig unterbrochen von ein paar modernen Bauten, wozu – wen wundert’s – die Stadtbücherei gehört. Denn es ist schon so – entweder, Büchereien sind in Zehnthäusern oder alten Rathäusern untergebracht, oder eben gleich ganz neu errichtet.

Stadtbücherei St. Veit, IphofenDie zweigeschossige, moderne und ehrenamtlich geführte Stadtbücherei St. Veit Iphofen liegt unweit der St. Vituskirche und wirkt durch ihre einsehbaren Glasfronten sehr offfen und einladend. Sie teilt sich seit der Neueröffnung 2015 mit der gegenüberliegenden Tourist Info einen hofartigen Platz, auf dem zu jeder Zeit Schach gespielt werden kann. In dieses bürgernahe und die Öffentlichkeit bedienende Ensemble im Herzen des Städtchens passt schlüssig auch die Buchhandlung. Ein städtebaulich aufgrund der historisch bedeutenden, jedoch engen Raumsituation ein sicherlich schwieriges Unterfangen, welches allerbestens gelang.

Blick ins Land / Weinberg am Schwanberg, IphofenEin Besuch des Städtchens lohnt sich auch seiner umliegenden Weinberge wegen, was sich natürlich in den gastronomischen Einrichtungen niederschlägt. Wer wandern mag, schlängelt sich durch die Weinberge mit grandiosen Ausblicken den nahen Schwanberg hinauf, der mit einer romantisch-historischen Parkanlage aufwartet. Vorbei geht’s an einem “Geschichtsweinberg” und einem historischen Steinbruch. Die Schloßanlage selbst wird von einer kirchlichen Bildungsstätte genutzt und ist daher nur eingeschränkt zu besichtigen.

Wer also noch Ausflugsziele für den obligatorschen Betriebsausflug sucht, dem sei der Ort und seine Umgebung wärmstens empfohlen. Von Fürth aus auch mit der Bahn sehr gut erschlossen. Beigefügte Wanderung wäre inklusive Besichtigung des Ortes und der Bücherei, des Schwanbergparks sowie Mittag- und Abendessen zeitlich gut machbar. Tipps zur Einkehr und der Zeitplanung können von mir gerne geordert werden. Viel Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.