Im Fokus: Mensch. Was braucht es für ein gelungenes Miteinander?

Wo Menschen sind, da „menschelt’s“. Ob im Team oder im Umgang mit Kund(Inn)en wird unsere mitmenschliche Einstellung zueinander herausgefordert, wird sie sicht- und hörbar. Was hilft uns mental, das Miteinander gelingen zu lassen, egal, welches Temperament uns oder den anderen zu eigen ist?

Eingeladen von Melanie Dirauf zum Diözesantag des St. Michaelsbund Bamberg am 19.10.2019  im Bildungshaus Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein gingen wir zunächst der Frage nach: “Was ist ein Mensch?” und vor allem, was ist ein zufriedener Mensch? bzw.: „Was braucht es für ein gelungenes Miteinander?“.

Wirkungsvolle Grundsätze

Dazu erfuhren die rund 100 Teilnehmenden aus kirchlichen Bibliotheken von vier schlichten, jedoch wirkungsvollen Grundsätzen, die innerlich friedfertig zu stimmen vermögen:

  1. Eine friedfertige Grundhaltung einnehmen
  2. Alle anspannenden Gesprächselemente vermeiden
  3. Entspannende Gesprächselemente einführen
  4. Aktives Zuhören

Die Ideen, was das im Einzelnen sein könnte, wurden auf der Flipchart gesammelt. Die Teilnehmenden selbst konnten sich also selbst reflektieren und auch ihre Fragen dazu stellen.

Vier weitere Aspekte der Kommunikation mit jeweils drei Ausprägungen vermögen außerdem das Repertoire des Agierens und Reagierens positiv zu bereichern. Denn eines steht fest:

Wir werden andere Menschen nicht ändern, denn alle Veränderung beginnt in uns selbst.

Ein Workshop zu den einzelnen Aspekten wäre natürlich perfekt gewesen, doch da der Impulsvortrag nur eineinhalb Stunden dauerte, müssen wir das auf ein anderes Mal verlegen. Erste Überlegungen einer weiteren bzw. vertiefenden Fortbildung wurden bereits angestellt. Ich freue mich schon darauf!

Neue Glocken für Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.