Beiträge zur OCLC Bibliotheksleitertag 2020, 1. Tag – Teil 4

Bibliotheksleitertag online

Stark durch schwierige Zeiten. Jetzt das Immunsystem Ihrer Bibliothek stärken. 08.-09.12.2020.
Veranstalter: OCLC

Bereit für die neue Normalität? – Auf welche Trends sich Öffentliche Bibliotheken kurzfristig und langfristig einstellen sollten.

Diskussion mit Barbara Lison (StB Bremen), Beate Meinck (StB Reutlingen), Sebastian Müller (OCLC) und Andreas Mittrowann (Nachvorndenken.de)

Was sind die Zukunftstrends? #Transformation #Innovation #Flexibilität #Agilität #Vertrauen bilden #Neue_Services AW Barbara Lison Was bleibt? Es hat nie eine #Normalität gegeben. Normalität ist, das wir uns IMMER verändern müssen, um nicht unattraktiv zu werden.

“Wir sollten die Angst davor verlieren, nicht mehr bedeutend zu sein als Ort” (Barbara Lison)

Bibliotheken sind #Leuchttürme in den Städten, das müssen wir noch besser transportieren. Unsere Nutzer haben tatsächlich den #Ort vermisst, als wir nach dem ersten Lockdown wieder geöffnet hatten. Wir geben unsere Innenstädte nicht kampflos auf. Beate Meinck

Worauf sind Sie besonders stolz? AW Barbara Lison: #Ideenreichtum ; Bedarf der Menschen an physischen #Medien extrem hoch. Die Leute wollten einfach etwas ausleihen. Wir boten Stadtbibliothek to go an, der Eingangsbereich war voll mit Tüten innerhalb e. Zeitslots.

“Unsere Mitarbeitenden waren während der #Coronakrise sehr flexibel, darauf bin ich besonders stolz!” (Beate Meinck)

#Teamarbeit war hervorragend, sind in die digitale Welt noch stärker reingegangen, doch es hat ordentlich gescheppert, wir mussten einiges stemmen. Es gab einen digitalen Schub! (Sebastian Müller)

Was hat während der #Krise nicht geklappt? AW Beate Meick: Nicht jede #Veranstaltung lässt sich ins Netz verlegen; Idee war, Lieferservice andocken an EKZ, doch wollten nicht so viele Bringdienste in Anspruch nehmen, sondern lieber selber kommen.

#Trendreport soll fortgesetzt werden. Wir fragen Leute von außen, nicht Bibliothekar/innen. Was uns bei der IFLA Kopfzerbrechen macht: Wie werden wir einen digitalen Kongress organisieren können, der weltweit stattfindet? (Barbara Lison)

DBV-Sitzung lief online gut, doch wo ist die persönliche Begegnung wichtig?! Das muss klar verstanden und unterschieden werden! Wann digital, wann persönlich? (Barbara Lison)

Wir #Bibliotheken sind ein Bildungsort, ein #hybrider + Dritter Ort. Wir nehmen vielfältige Funktionen war. Zukünftig: Alle Themen vor #corona sind noch da. Gesellschaftl Herausforderungen aufgreifen #Nachhaltigkeitsziele #Globalisierung #Klimawandel

“Seltsam verschlossener Ort” ; Die Verlierer der #Coronakrise sind die #Kinder und #Jugendliche (Beate Meinck)

Bibliotheken sollen wieder “Ort des Willkommens” werden. Ich hoffe, dass alle coronabedingten Dinge wieder abbaubar sind! Eine Bibl. muss nicht nur in den #Dienstleistungen, sondern auch in ihrem Ambiente flexibel sein. (Barbara Lison)

Frank Wiederholds Einschätzung: Wir müssen im kommenden Jahr sehr, sehr starke Öffentlichkeitsarbeit machen. AW Beate Meinck: “Jetzt schon sichtbar bleiben, nicht erst nach Corona!”

Wir lassen sogar den #Bücherbus fahren und haben im Lesegarten einen riesigen #Weihnachtsbaum aufgestellt! So geht #Sichtbarkeit in Bremen trotz #Coronakrise ; Bibliotheken zu schließen wie in manchen Bundesländern findet nicht Gefallen bei Barbara Lison

Fragen nach der #Stärkung auf der zentralen Ebene: Wir brauchen zentrale #Koordinierungsdienste, so Moderator Andreas Mittrowann. Der #DBV mit Kooperationspartner #Deutscher_Städtetag steht hierfür bereit, es muss niemand alleine vor sich hinwursteln.

Unterstützung von Bibliotheken auf #Bundesebene und nicht nur auf #Länderbene erwünscht, z. B. im Bezug auf Urheberrecht (Beate Meinck)

#Ideendatenbank für entwickelte Angebote und Formate aus der #Coranazeit, z. B. bei IFLA, EBLIDA, u. v. m. Was ich schwierig finde, wenn wir #Innovationen aufrecht erhalten, sich dafür zu rechtfertigen.

Zusammenfassung Andreas Mittrowann: Zitiert Ranga Yogeshwar: Nicht mehr “One to many” sondern “Many to many”. Und: Bibliotheken sind menschliche #Orte geblieben, ein #Forum für eine neue #Gesellschaft, die helfen, dass sie nicht auseinanderbricht.

Bibliotheken sind #Leitstern an denen sich #Gesellschaft ausrichten kann. Eine #Haltungsfrage, ohne in #Rechtfertigungsdruck zu kommen. Wir dürfen #selbstbewusst in die #Zukunft schauen. Die #Vielfalt der ÖB wie WB hat nachhaltig unter Beweis gestellt! Mittrowann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.